Neu Seeland Wellington - die Hauptstadt
Startseite | Impressum - Datenschutzerklärung
Headergrafik

Wellington - Hauptstadt von Neuseeland


Wellington ist die Hauptstadt Neuseelands und liegt im Süden der Nordinsel. Im Ballungsraum Wellingtons leben rund 370.000 Menschen. Sie ist, nach Auckland, die zweitgrößte Metropolregion des Staates. Zum Großraum Wellington gehören Wellington City, Prorirua und Upper- und Lower Hutt, die im Hutt-Valley liegen. Im westlichen Teil Wellingtons liegen die oft exklusiven Vororte in einer Hügellandschaft und steigen gegenüber dem Stadtzentrum an, während sich im Norden die „Kapiti Coast“, ein Küstenstreifen mit langen Sandstränden, ausdehnt. Im Ostteil des Ballungsgebietes trennt der Gebirgszug „ Rimutaka Range“ das Stadtgebiet von den Weinanbaugebieten des Wairapa-Tals.



Den südlichsten Punkt markiert die Miramar- Halbinsel mit dem Aussichtspunkt "Mount Victoria". Unweit des Mount Victoria liegt ein botanischer Garten, der durchaus einen Besuch wert ist. Östlich der Halbinsel öffnet sich die Einfahrt zum großen Naturhafen, hier liegt auch das berüchtigte Barett-Riff, auf das schon mehrere Schiffe aufgelaufen sind. Wellington ist durch den ca. 35 km breiten Cook- Kanal von der Südinsel getrennt. Dort liegen die Halbinseln und Wasserstraßen der „ Marlborough Sounds“, die eine Attraktion für Touristen und Neuseeländer gleichermaßen darstellen. Das Klima des Areals wird vom 40. südlichen Breitengrad und der offenen Lage beeinflusst. Wellington hat mehr als 2.000 Sonnenstunden im Jahr und es fällt weniger Regen als in Auckland. Auch für eine Flugreise nach Neuseeland findet man inzwischen günstige Angebote.

Dafür ist oft windig, obwohl die schweren Stürme meist im Herbst und Winter auftreten. Die Innenstadt wurde während der 80er Jahre umgestaltet und ist so zu einer Kulturmetropole geworden, die Gästen und Einwohnern viel Sehenswertes bietet, wie das neu gestaltete Hafenviertel, in dem 2006 der Watangi Park eröffnet wurde. Bei einer Fahrt mit der historischen Cable Car, kann man das Zentrum bequem entdecken und die " Oriental Bay " mit dem Strand mitten in der Stadt, ist ein beliebter Treffpunkt. Im Jahr 1998 wurde das neuseeländische Nationalmuseum eröffnet, welches über die Geschichte des Landes informiert.