Neu Seeland Reisebericht - Wellington, Winde und Flugshows
Startseite | Impressum - Datenschutzerklärung
Headergrafik

Neuseeland Reisebericht - Wellington, Winde und Flugshows


Nach dem ich diesen großartigen Walk im Tongariro National Park hinter mir hatte, ging es weiter Richtung Süden. Da ich beruflich mit der Fliegerei zu tun habe, wollte in am Hood Aerodrom, in der Nähe von Masterton, mit einer alten Tiger Moth mitfliegen. Da ich natürlich mit den Fliegern unserer Zeit zu tun habe, wollte ich mal erleben wie fliegen vor über achtzig Jahren war.



Am Airfield angekommen, bereiteten sich gerade ein paar Skyjumper auf ihren nächsten Flug vor. Ich habe dort nach dem Tiger Moth flights gefragt. Keiner wußte Bescheid. Ich sagte zu ihnen, Jungs es kann doch nicht sein, das ich aus meinem Tourguide mehr über Euren Airport weiß als ihr. Da hatte ich sie bei Ihrem Ehrgeiz gepackt. Ich bekam dann den Kontakt zu einer Person, von der ich bis heute nicht weiß ob sie Männlein oder Weiblein ist. Mit ihr machte ich eine Buchung für den nächsten Morgen.

Voller Erwartung kann ich dann an, und leider wurde der Flug wegen dem starken Wind gestrichen. Nun war ich zwar etwas enttäuscht, aber in der Fliegerei heißt es immer: Syfty goes first. Und das ist auch gut so. Es gibt in Neuseeland noch zwei weitere Plätze wo man mit solch alten Maschinen fliegen kann, ich dachte dann probierst Du es halt dort.





Weiter zu Teil 2