Neu Seeland Reisebericht mit dem Motorrad
Startseite | Impressum - Datenschutzerklärung
Headergrafik

Neuseeland Reisebericht mit dem Motorrad


Kilometerlange Sandstrände, karge Steinwüsten, subtropischer Urwald, weite Steppen, rauhe Gebirgszüge, Gletscherseen und flimmernde Hochebenen. Klingt nach Weltreise. Wohl kaum! Wie aber können wir all dies in so komprimierter Form erleben? Wir sind in Neuseeland. Dieses Land inmitten des südlichen Pazifik besticht nicht nur durch seine sagenhafte Schönheit, sondern vor allem durch seine Vielseitigkeit.



Unsere Tour beginnt in Auckland und soll uns zu den schönsten und entlegensten Stellen des Landes bringen. Coromandel „Kia Ora und herzlich willkommen in Neuseeland“ begrüßt uns freudestrahlend Stefan von KEA Motorcycles Tours & Rentals, der uns im Hotel abholt. Unsere fahrbaren Untersätze haben wir schon vor der Abreise bei der Europarepräsentanz von KEA gebucht. Der äusserst reibungslose Ablauf hierbei hat uns sehr gut gefallen. Als wir unsere Motorräder sehen, können wir unser Grinsen nicht verbergen. In einer sehr gepflegten Halle stehen glänzend die neuesten BMW Motorräder.

Wir kommen uns vor wie im Motorradhimmel. Die neuesten Modelle, top gepflegt. Nach einem hervorragenden Kaffee, vielen tollen Insider-Tipps und der Übernahme unserer zwei R 1200 GS geht es endlich los. Zündschlüssel rein, Startknopf gedrückt und endlich wieder das Gefühl, völlig frei zu sein. Wir fahren durch die Stadt und begeben uns Richtung Süden. Wir schlängeln uns durch das Hinterland zum Keriotahi Beach, einem einsamen Sandstrand mit wunderschönen Klippen ca. 30 Minuten von Auckland entfernt.





Weiter zu Teil 2