Neu Seeland Reisebericht - eine kleine Rundreise - Teil 2
Startseite | Impressum - Datenschutzerklärung
Headergrafik

Neuseeland Reisebericht - eine kleine Rundreise - Teil 2


Nachdem auch sehenswerte Orte wie die Town Hall und Kelly Tarlton's Antarctic Encounter & Underwater World, ging es dann auf einer der berühmten Bootstouren, welche in Auckland eigentlich ein Muss sind. Jene führte uns dabei zu den Great Barrier Inseln, wobei wir dort die Gelegenheit nutzten, uns einige Stunden einen gemütlichen Platz an den wohl herrlichsten Stränden der gesamten Welt zu entspannen. Mit dem Mietwagen ging es dann nach 2 Tagen in Auckland weiter zum Tongariro-Nationalpark, welcher ungefähr 330 Kilometer von Auckland entfernt liegt und einer der ältesten Nationalparks der Welt ist, was deutlich zeigt, wie wichtig die Natur in Neuseeland gehandhabt wird.



Geprägt wird der Nationalpark dabei vor allem durch seine 3 aktiven Vulkanberge, welcher aber glücklicherweise nicht während unserer Reise nennenswert ausgebrochen sind. Gerade für Herr-der-Ringe-Fans, wie ich es einer bin, ist der natürliche Anblick des "Schicksalsberges", welcher in Wirklichkeit Mount Ngauruhoe heisst und der zweithöchste Vulkan im Nationalpark ist, natürlich faszinierend. Somit wurde der vierte Tag, nachdem am dritten Tag hauptsächlich gefahren wurde, ein reines Staunen und lockeres Wandern in dieser unglaublich schönen Region von Neuseeland.

Am fünften Tag wurden wir dann wieder aktiver und starteten gegen Mittag eine Rafting-Tour, welche uns durch den Fluss Tongariro führte. Ein irrsinniger Spaß, welcher allerdings auf die Dauer sehr anstrengend ist und bei sehr starken Stromschwellen auch etwas Mut kostet. Der Trip in den Nationalpark war wohl mit einer der schönsten Dinge die Janine und ich zusammen erlebt haben.





Weiter zu Teil 3

Zurück zu Teil 1