Neu Seeland - der Norden - Teil 3
Startseite | Impressum - Datenschutzerklärung
Headergrafik

Neuseeland Reisebericht - der Norden - Teil 3


Bei den Hararufalls habe ich dann noch ein Gelbköpfchen mit Banane gefüttert. Beim ersten Bissen siegte noch der Hunger, bei zweiten war die Angst dann doch lange beherrschend, bis ich ihn überzeugen konnte, dass das Stückchen für ihn ist, und ich keine weiteren Ansprüche darauf hege. Da hier in Neuseeland gerade Frühling ist (Anfang November), konnte ich den Fantails bei der Brautschau sehr hautnah zusehen.



Auf einem Bushwalk, also einem schmalen Pfad im Regenwald, waren sie am tanzen. Die beiden waren so beschäftigt, die haben mich lange nicht wahrgenommen. Hier kommt man noch mit der Natur in Kontakt, wie mir das sonst noch nie passiert ist. Bin dann weiter an den Whare Puket Falls und den Raibowfalls vorbei, 90Mile Beach zum Cape Rainga. Wollte dort eigentlich mit meinem Camper übernachten, was dort aber nicht erlaubt ist.

Leider steht auch der schöne Wegweiser nicht mehr dort, den man in allen Reiseführern und auf den Postkarten so repräsentativ vorfindet. Also musste ich den Highway, der die letzten 21 Kilometer aus Schotterpiste bestand, wieder zurück. In Summe waren es diese Tag runde 100km Gravelroad.

Martin





Zurück zu Teil 2