Neu Seeland Nationalmuseum
Startseite | Impressum - Datenschutzerklärung
Headergrafik

Das Nationalmuseum in Wellington Neuseeland


Das neu erbaute, 1998 eröffnete Nationalmuseum „Te Papa Tongarewa“ ist eines der ehrgeizigsten Museumsprojekte der letzen Jahre. Auf sechs Ebenen mit 36 000 qm Ausstellungsfläche befinden sich Exponate zu allen Aspekten der Neuseeländischen Kultur von den Anfängen der Besiedlung bis hin zur Moderne. Zum Te Papa gehört noch ein Außengelände mit einer Waldlandschaft und einer Höhle. Das Museum enthält eine imposante Sammlung von kulturgeschichtlichen Zeugnissen der Maori, die vor etwa 1200 Jahren aus Polynesien einwanderten. Ein originalgetreues Marae, eine Versammlungs- und Kultstätte der Maori zählt sicherlich genauso zu den Highlights wie eine große Ausstellung polynesischer Segelboote. Das Te Papa beleuchtet aber nicht nur die Frühgeschichte Neuseelands sondern geht auch auf die Geschichte der Siedler aus Europa ein, die im 18. Jahrhundert nach Neuseeland einwanderten.



In einer Sonderausstellung dreht sich alles um den Vertrag von Waitangi, der 1840 unterzeichnet wurde. Dieser Vertrag regelt die Übergabe der Hoheitsrechte an Großbritannien durch die Maori. Speziell für Kinder entwickelt wurden die vier Discovery Centers, die mit ihren Ausstellungsstücken zum anfassen auch Erwachsenen viel Spaß bieten. Te Papa ist nicht nur ein Museum zum anschauen, sondern als interaktive Erlebnisstätte gedacht. So kann man zum Beispiel in einem Erdbebenhaus hautnah miterleben wie sich ein Erdbeben auswirkt. Auf eine Zeitreise begibt man sich im Time Warp: Vulkane speien Feuer, der Urkontinent Gondwana zerbricht, 65 Millionen Jahre der Erdgeschichte ziehen im Zeitraffer an dem Besucher vorbei.

Die Reise geht bis in die Zukunft, in der man mit einem futuristischen Fahrzeug durch Wellington fliegen kann. Einen Besuch des Te Papa beginnt man am besten am Informationsschalter, wo man unter anderem verschiedene Touren durch das Museum buchen kann. Im Te Papa Store findet man eine Schatztruhe voll mit Geschenkartikeln und Kunstgegenständen von einheimischen Kunsthandwerkern. Der Eintritt ins Te Papa ist frei, nur zu diversen Sonderaustellungen wird Eintritt erhoben und manche Spiele und Attraktionen im Unterhaltungsbereich sind kostenpflichtig.