Neuseeland - Dunedin
Startseite | Impressum - Datenschutzerklärung
Headergrafik

Dunedin in Neuseeland


Dunedin gehört zu den kulturell wichtigsten Städten in Neuseeland, eine Reihe von interessanten Museen und Ausstellungen warten darauf von ihnen entdeckt zu werden. Mit seinen 120.000 Einwohnern ist Dunedin die zweitgrößte Stadt auf der neuseeländischen Südinsel und daher auch ein wichtiger Versorgungspunkt für das restliche Umland. Als Standort einer Universität ist Dunedin eine Stadt mit einem jungen Stadtbild, viele Studenten aus diversen Ländern schlendern entlang der Einkaufsstraßen, bevölkern Plätze, Parks, Bars, Kneipen und Restaurants. Durch diese gemütliche Atmosphäre fühlt man sich hier sehr schnell wohl und kann ohne größere Probleme, mehrere Tage in dieser Stadt am Südpazifischen Ozean verbringen.



Besonders die vielen Sonnenstunden und der relativ geringe Niederschlag, sind Pluspunkte die für eine Reise nach Dunedin sprechen. Trotz dieser guten Aussichten, sollte immer geeignete Regenkleidung im Gepäck dabei sein, da es bedingt durch die Seelage immer wieder zu kurzen Nieselschauern kommen kann. Für einen Urlaub eigenen sich in erster Linie die Monate Dezember bis März, da hier eine Trockenperiode und angenehm sommerliche Temperaturen vorherrschen.

Die freundlichste Stadt Neuseelands, versucht über die Grenzen des Landes hinaus für sich zu werben. Auch die Einwohner sind stolz hier leben zu können und zeigen dies in ihrer herzlichen und offenen Art. Viel von den ehemaligen schottischen Einwanderern geprägt, finden sich in Dunedin eine Reihe von kulturellen Einrichtungen, die eher an Europa erinnern. Theater, Ausstellungen und Museen runden das Bilder dieser tollen und vor allem für einen Besuch lohnenden Stadt ab.